Samstag, 29. August 2015

Blogkooperationen / Kooperationen auf Instagram

"Wie hast du das bekommen?"
"Wieso bekommst du alles zugeschickt?"
"Ich will auch. Wie geht das?"

Öfters bekomme ich solche Fragen unter meinen Bildern auf Instagram und in diesem Blogpost möchte ich euch erzählen, wie ich zum Thema "Kooperationen" stehe und wie genau das alles abläuft.

Vorweg: Hierbei handelt es sich um meine Meinung und meine Erfahrungen mit Kooperationen.

Als Kooperation verstehen die meisten eine Zusammenarbeit zwischen einer Firma und einem Blogger / einer Bloggerin. Hierbei kann auch Geld eine Rolle spielen, allerdings hatte ich noch nichts mit bezahlten Postings am Hut, sodass dieser Aspekt in diesem Blogpost wegfallen wird.

Als ich mit Instagram angefangen habe, wusste ich gar nicht, dass Kooperationen möglich sind. Natürlich war mir bewusst, dass große Youtuber und große Blogger Produkte zugeschickt bekommen, aber dass ich irgendwann auch etwas bekommen werde, hätte ich nie gedacht. Anfangs habe ich mich bei vielen Produkttests beworben und an einigen Gewinnspielen, die mich interessiert hatten, teilgenommen. Manchmal hatte ich Glück und darüber war ich sehr glücklich. Mit der Zeit stieg meine Abonnentenzahl auf Instagram, was ich niemals für möglich gehalten hätte und ich habe bemerkt, dass es noch andere Gründe gibt, wieso manche Blogger bzw. Instagrammer viele Produkte anpreisen und sehr loben. Mir ist bewusst geworden, dass ihnen Produkte zugeschickt werden und viele Blogger nicht ehrlich sind. Als ich das erste mal etwas zugeschickt bekommen hatte, war ich unglaublich glücklich und habe es als "wurde mir zugeschickt" markiert. Generell kennzeichne ich alle meine zugeschickten Produkte mit dem Hashtag "prsample", was so viel wie "zugeschickt bekommen" heißt. Manche kennzeichnen ihre zugeschickten Produkte als "sponsored", allerdings steht dieses Wort für einen bezahlten Post - soweit ich weiß.

"Wie bekomme ich etwas zugeschickt?"

Naja, um etwas zugeschickt zu bekommen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ihr nehmt an Gewinnspielen oder Produkttests teil, die ihr sehr schnell auf diversen Internetseiten finden könnt oder ihr baut euch einen eigenen Blog / eine Facebookseite / ein Instagramprofil auf. Natürlich sollte ein Blog keine Anlaufstelle sein, um NUR an Gratisprodukte zu kommen. PR Samples sind kleine oder große Belohnungen für die Arbeit, die man sonst in seinen Blog steckt. An oberster Stelle sollte hier der Spaß stehen und nicht die Gier nach Gratisprodukten. Leider hat sich der Sinn und Zweck von "PR Samples" ins Negative entwickelt und viele Blogger nutzen die Gutmütigkeit einiger Firmen aus. Leider werden auch einige Blogger von den Firmen ausgenutzt.

Für eine Kooperation auf Instagram wird meistens eine bestimmte Abonnentenzahl benötigt. Wie viele Abonnenten ihr braucht, entscheidet jede Firma selbst. Ich persönlich hatte meine erste Kooperation mit ca. 8000 Abonnenten oder sogar etwas später. Die genaue Zahl weiß ich nicht mehr. Manchmal schreibe ich die Firmen, die mich interessieren, an und frage, ob sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir hätten. Manchmal werde ich auch selbst angeschrieben, da ich meine E-Mail in meinem Instagramprofil angegeben habe. Ich finde es nicht in Ordnung, wenn Blogger unter sämtlichen Profilen von Firmen nach Kooperationen fragen. Solche Angelegenheiten sollte man per E-Mail oder per Instadirekt klären. Dafür sollte man auch richtige Sätze bilden können! Es geht gar nicht, wenn manche nur "Kooperation?" schreiben und weder Punkt und Komma benutzen. Respekt sollte von beiden Seiten vorhanden sein und ich denke nicht, dass ihr euch darüber freuen würdet, wenn euch jemand auf der Straße mit einem Wort ansprechen würde und etwas von euch will.

Ein absolutes NO-GO ist der Weiterverkauf von zugeschickten Produkten! Schon oft habe ich gesehen, dass "Blogger" auf Instagram gesponserte Produkte zu ihrem Vorteil weiterverkaufen. Wie kann man sich dafür nicht schämen? Solche Leute zerstören den Ruf von guten Bloggern, die ehrlich sind. Eine ehrliche Meinung gehört ebenfalls immer dazu. Wie kann man ein Produkt oder einen Shop unglaublich toll finden, wenn man noch gar nichts getestet hat? Wie können Menschen so falsch sein und ihre Leser und Leserinnen belügen?

Außerdem finde ich es überhaupt nicht in Ordnung, wenn Leute anfangen, in den Kommentaren zu beleidigen und ihre Missgunst zu zeigen. Wie kann man jemandem unterstellen, dass er / sie etwas nicht verdient hat, wenn er / sie immer ehrlich ist? Wieso gebt ihr euch selbst nicht die Mühe und baut euch etwas auf, um etwas zugeschickt zu bekommen? Natürlich ist es einfacher, bei anderen herumzunörgeln und vor Neid zu platzen und bei einigen kann man auch solche Kommentare lassen, da sie unehrlich sind und Produkte anpreisen.

Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass sich viele Blogger für etwas Besseres halten, wenn sie mehr Abonnenten als andere haben und sich dann zu schade sind, auf Kommentare ihrer Leser und Leserinnen einzugehen. Kritisierende Kommentare werden direkt gelöscht und die Personen werden blockiert. Heutzutage darf man nichts mehr in einem normalen Umgangston sagen, da man direkt blockiert wird. Solange jemand freundlich oder neutral schreibt, sollte eine Antwort kommen und keine Blockierung.

Weitere Aspekte, die mich persönlich stören und nicht mehr direkt etwas mit dem Thema zu tun haben:

- Profile auf Instagram, die unter jedem Bild einer Firma nach einer Kooperation fragen
- Profile auf Instagram, die gekaufte Abonnenten / Likes haben und somit "ehrlichen" Personen die "Kooperationsplätze" wegnehmen. Lieber sollte man mit einer kleineren und ehrlichen Seite zusammenarbeiten als mit einer Seite, die nur aus Kooperationen besteht und nur gekaufte "Gefällt mir" - Angaben hat.
- Profile auf Instagram, deren ganze Bilder nur aus nicht gekennzeichneten Kooperationen bestehen und sonst nichts
- Personen, die eine hohe Reichweite auf ihrem Blog vorgeben und wenige Leser haben, um PR Samples zu bekommen
- Profile auf Instagram, die gesponserte Produkte nicht kennzeichnen

Ich hoffe, dass euch dieser Blogpost gefallen hat und wenn ihr wollt, könnt ihr mir gerne eure Meinung in die Kommentare schreiben. Falls es noch Fragen geben sollte, könnt ihr sie mir gerne stellen.

Kommentare:

  1. Ich stimme dir voll und ganz zu!Endlich spricht das mal jemand an

    AntwortenLöschen
  2. Richtig so! Aber sag mal Anna: wie steht es bei dir mit Produkttest-Seiten? Was meinst du dazu?

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr toller text endlich spricht dies mal jemand an ♡

    AntwortenLöschen
  4. Eben so wie du wusste ich nichts von kooperieren mit Firmen etc. Als ich vor einem Jahr mit meinem Internetblog begann. Bis vor 2 Monaten wusste ich nicht mal das man mit einer Firma so "einfach" kooperieren kann. Ich habe mich in dieses zwei Monaten immer noch nicht an eine Kooperation herangetraut weil ich Angst habe genau so zu werden, obwohl ich lieber bei meiner eigenen Meinung bleiben will. LG Lea ����

    AntwortenLöschen
  5. Eben so wie du wusste ich nichts von kooperieren mit Firmen etc. Als ich vor einem Jahr mit meinem Internetblog begann. Bis vor 2 Monaten wusste ich nicht mal das man mit einer Firma so "einfach" kooperieren kann. Ich habe mich in dieses zwei Monaten immer noch nicht an eine Kooperation herangetraut weil ich Angst habe genau so zu werden, obwohl ich lieber bei meiner eigenen Meinung bleiben will. LG Lea ����

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anna,
    ich finde deinen Text ganz wundervoll und ich gebe dir in allem Recht. Mich (entschuldige die Wortwahl) kotzt es auch so an, wenn Blogger nicht ihre ehrliche Meinung sagen und alle Produkte in den Himmel loben nur weil sie es kostenlos bekommen haben. Deswegen habe ich auch immer "Angst" ein zugeschicktes Produkt gut zu finden, weil ich immer Angst habe dass man mir nicht glaubt...das kanns ja auch nicht sein.
    Auch mag ich es nicht, wenn Blogger nur noch gesampelte Produkte vorstellen etc. natpürlich kann ich verstehen, dass man kaum zu einem Produkt nein sagt, aber ich selbst bewerbe mich z.B. auch nicht für Produkttests für Produkte mit denen ich nichts anfangen kann, dann lass ich doch lieber anderen die Chance die ein ehrliches Interesse daran haben. Aber dennoch finde ich, dass man ja mal 2 Euro für einen Lippenstift von p2 (z.B.) ausgeben kann und dann mal darüber berichtet anstatt den 10. neuen gesponserten MAC Lippenstift (:
    Ich finde es toll wenn ehrliche und nette Blogger Sachen zur Verfügung gestellt werden, da gönne ich es ihnen auch zu 100%, aber leider wird sowas auch viel zu oft ausgenutzt =/

    Liebste GRüße (:
    Therese (:

    AntwortenLöschen